Sonstiges

Unser Umzug von Blogger zu WordPress

Endlich ist es geschafft! Wir haben unseren Blog von Blogger zu WordPress umgezogen. Es ist noch nicht alles perfekt. Aber die Posts sind alle da und die wichtigsten Seiten auch. Die Seite Stulpen wird es nicht mehr geben, dafür kommt eine neue Bulli und eine Zuhause Seite hinzu. Hierfür müssen wir allerdings erst noch ein paar mehr Posts schreiben und unsere nicht dokumentierten Ideen fotografieren, um diese Seite auch mit Leben füllen zu können. Die Seite Loops wird auch noch aktualisiert bevor sie online geht.

Unser Blog bei Blogger

Für alle die unseren alten Blog nicht kennen und diejenigen die sich Fragen wie sah er eigentlich nochmal genau aus, gibt es einen kleinen Screenshot.

Am Anfang haben wir uns tausend Gedanken gemacht, was alles nicht klappen könnte. Doch dann haben wir uns gesagt, es wird schon schiefgehen und das ist es dann ein bisschen auch… Aber dazu kommen wir später.

Der Umzug zu WordPress

Zuerst mussten wir uns für einen Host entscheiden. Da  fällt es als Anfänger doch erstmal schwer die richtigen Kriterien zu finden. Wir haben uns bei t3n digital pioneers und auf mehreren Youtube-Kanälen über die verschiedenen Anbieter informiert und uns dann für Siteground entschieden. Anschließend kam das Umziehen unserer Domain. Was bei Siteground wirklich simpel war und ohne Probleme funktioniert hat. Anschließend haben wir WordPress über die 1-Klick-Installation installiert…. und zwar direkt auf unserer Domain anstatt in einer anderen Directory. Und schwupps war unser Blogger Blog nicht mehr online und wir konnten die Anpassungen auf unserem Blog nicht heimlich im Hintergrund machen, um ihn erst bei Fertigstellung zu veröffentlichen. Naja aber es gibt schlimmeres 🙂 Sollte es ein nächstes Mal geben, sind wir dann auf jedenfall schlauer. Natürlich hätten wir unseren Blogger Blog auch wieder über smukfisch.blogspot.com anzeigen lassen können, aber da wir immer nur smukfisch.de angegeben haben, wären sowieso die meisten direkt auf dem neuen leeren Blog gelandet.

Jetzt ist immernoch nicht alles ganz so wie es soll, aber das Grundgerüst steht und wir können nach und nach die restlichen Anpassungen machen. Da wir jetzt ja auch ganz andere Möglichkeiten haben, werden wir bestimmt noch ein paar Dinge umstellen.

Die Themeauswahl viel uns ebenfalls nicht leicht, da es ja alles und noch viel mehr zur Auswahl gibt. Als Anfänger wurde uns Elmastudios empfohlen und wir fanden die Themes auf Anhieb so wie sie es beschreiben – minimalistisch mit viel Liebe zum Detail – Daher haben wir uns recht schnell für das Uku Theme entschieden. Uns war es wichtig neben dem schönen Design auch eine gute Dokumentation und einen Ansprechpartner bei Problemen zu haben.

Wir sind gespannt wie er Euch gefällt. Also lasst uns gerne einen Kommentar dazu da!

Eure Johanna und Eva

0 Kommentare zu “Unser Umzug von Blogger zu WordPress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.